Skip to main content

Akkuschrauber günstig online kaufen


Akkuschrauber im Vergleich

 

 


Wofür brauche ich einen Akkuschrauber?

Mit einem Akkuschrauber können Sie ohne Stromanschluss bzw. Kabelverbindung schnell und einfach Schrauben anziehen und lösen.

Ein Akkuschrauber wird immer dann verwendet, wenn Schrauben zum Einsatz kommen (Montage von Küche, Kleiderschrank, Bett etc.). Prinzipiell besteht zwar auch die Möglichkeit die Schrauben mühsam per Hand ein- und auszudrehen, der Akkuschrauber erleichtert Ihnen die Arbeit allerdings enorm.

 


Welche Arten von Akkuschraubern gibt es?

Zunächst ist festzuhalten, dass es nicht DEN einen „richtigen“ Akkuschrauber gibt. Insofern sollten Sie für sich klären, wofür Sie den Akkuschrauber verwenden möchten, bevor Sie sich einen Akkuschrauber kaufen.

Generell lassen sich Akkuschrauber in die nachfolgenden Arten unterteilen:

 

Akkuschrauber

Reguläre Akkuschrauber werden lediglich zum Schrauben verwendet. Bohren kann man mit dieser Art nicht, da das Drehmoment zu niedrig ist. Entsprechend werden Sie bei dieser Variante kein zusätzliches Bohrfutter, sondern ausschließlich einen magnetischen Bithalter, vorfinden.

Der Akkuschrauber zeichnet sich insbesondere durch sein leichtes Gewicht aus, was ein angenehmes Arbeiten ermöglicht.

 

Mini-Akkuschrauber

Mini-Akkuschrauber können wie reguläre Akkuschrauber lediglich zum Schrauben verwendet werden.

 

Akku-Schlagschrauber

Akku-Schlagschrauber sind im Prinzip reguläre Akkuschrauber, die aufgrund ihres Schlagwerks über ein höheres Drehmoment verfügen. Durch das höhere Drehmoment lassen sich die Schrauben und Muttern fester anziehen.

 

Akku-Bohrschrauber

Akku-Bohrschrauber sind wohl die am meist verkauften Akkuschrauber, da man diese zum Schrauben und zum Bohren verwenden kann. Im Vergleich zum regulären Akkuschrauber werden Sie hier also ein Bohrfutter vorfinden.

 

Akku-Schlagbohrschrauber

Akku-Schlagbohrschrauber verfügen, wie Akku-Schlagschrauber auch, über ein Schlagwerk, was zu einer pulsierenden Kraftausführung führt. Dies erleichtert das bohren in härtere Werkstoffe.

 

 


Worauf muss ich beim Kauf eines Akkuschraubers achten?

Wenn Sie sich einen Akkuschrauber kaufen möchten, sollten Sie auf einige Eigenschaften achten, damit sich Ihr Kauf nicht als Fehlkauf herausstellt. Die wichtigsten Aspekte, die es zu beachten gilt sind u.a. die nachfolgenden:

 

Leistung

Die benötigte Leistung hängt davon ab, wofür Sie sich Ihren Akkuschrauber kaufen möchten. An dieser Stelle wird unterstellt, dass Sie sich einen regulären Akkuschrauber (und keinen Akku-Bohrschrauber) kaufen möchten. Sofern Sie sich einen der o. g. Akkuschrauber-Arten kaufen möchten, mit denen Sie z. B. auch bohren können, wird eine höhere Leistung benötigt.

Sofern Sie den Akkuschrauber nur selten benutzen, ist eine Leistung von mindestens 10,8 Volt und 30 Nm ausreichend. Sofern Sie jedoch höhere Ansprüche haben und zu den ehrgeizigen Heimwerken gehören, sollten Sie sich einen Akkuschrauber kaufen, der über 12 Volt und 40 Nm, 14,4 Volt und 45 Nm oder gar 18 Volt und 50 Nm verfügt.

Letztendlich hängt die „richtige“ Wahl aber von Ihren eigenen Ansprüchen ab.

 

Ladezeit

Achten Sie, wenn Sie sich einen Akkuschrauber kaufen, unbedingt auf die Ladezeit. Die Ladezeit eines Akkuschraubers kann von 30 Minuten bis hin zu mehreren Stunden dauern. Sofern Sie den Akkuschrauber nur gelegentlich verwenden, sollte es kein Problem sein, wenn das Akku etwas länger benötigt, bis es geladen ist.

Wenn Sie jedoch hauptberuflicher Handwerker sind und den Akkuschrauber daher regelmäßig benötigen, können Sie nicht mehrere Std. warten, bis der Akku des Akkuschraubers wieder aufgeladen ist. Dann sollten Sie sich einen Akkuschrauber kaufen, der eine geringe Ladezeit hat. Am besten statten Sie sich zudem mit einem oder mehreren Ersatzakkus aus, damit Ihr Projekt zwischendurch nicht pausieren muss.

Die benötigte Ladezeit des Akkus finden Sie in der Regel bei den technischen Daten (z.B. Bedienungsanleitung). Berücksichtigen Sie bei der Angabe über die Ladezeit, dass es sich hierbei um keine exakte Angabe handeln kann. Der Wert gibt an, wie schnell ein komplett entleertes Akku benötigt, bis dieses vollständig aufgeladen ist.

Bei der Angabe über die Ladezeit wird also eine Situation unterstellt, die in den wenigsten Fällen der Realität entspricht, da das Akku Ihres Akkuschrauber nicht immer zu 100 % entleert ist und Sie dieses dann nicht immer zu 100 % aufladen, bevor dieses wieder zum Einsatz kommt. Zudem kommen weitere Faktoren hinzu, die die Ladezeit des Akkus beeinflussen können, wie z.B. Alter des Akkus, Umgebungstemperatur, verwendetes Ladegerät etc.

 

Akkukapazität

Die Kapazität des Akkus wird in Amperestunden (Ah) angegeben. Vereinfacht lässt sich sagen, dass umso mehr Ah ein Akku hat (also je größer der Akku bzw. die Akkukapazität ist), desto mehr Energie wird durch den Akku gespeichert. Gängig sind Akkuschrauber mit einer Akkukapazität von 3,0 Ah und 4,0 Ah.

Wenn Sie sich einen Akkuschrauber kaufen, sollten Sie allerdings nicht nur auf die Akkukapazität achten, sondern auch die Akkuleistung berücksichtigen. Die Akkuleistung wird in Volt (V) angegeben. Zwar gibt es Akkuschrauber die über eine Akkuleistung von bis zu 36 V verfügen, gängig und vollkommen geeignet sind jedoch Akkuschrauber mit einer Akkuleistung von 10,8 V, 14,6 V und 18 V.

 

Drehzahl

An dieser Stelle wird ebenfalls unterstellt, dass Sie sich einen reinen Akkuschrauber kaufen möchten.

Möchten Sie mit dem Akkuschrauber beispielsweise ein beliebiges Möbelstück (aus Holz) zusammenbauen, ist es wichtig, dass sie kontrolliert schrauben. Andernfalls kann es passieren, dass Sie die Schrauben zu tief versenken, abrutschen und das Holz beschädigen. Wollen Sie die Schraube hingegen in ein härteres Material drehen und haben hierfür eine zu hohe Drehzahl gewählt, kann es passieren, dass die Schraube abreißt.

Daher schrauben Sie immer kontrolliert. Hierfür genügt ein Akkuschrauber mit einer Drehzahl von 400 Umdrehungen je Minute. Sofern Ihr Akkuschrauber über mehrere Getriebestufen verfügt, ist die erste Getriebestufe fürs reine schrauben ausreichend.

 

Drehmoment

Die Angabe über die Drehzahl des Akkuschraubers alleine ist jedoch noch nicht aussagekräftig. Damit die maximale Drehzahl auch erreicht werden kann, sollten Sie zudem auf ein hohes Drehmoment achten. Für harte Materialien sollten Sie sich einen Akkuschrauber kaufen, der über ein Drehmoment von mindestens 30 Newtonmeter (Nm) verfügt. Für weiche Materialien bzw. für ein weiches Drehmoment sollte der Akkuschrauber über ein Drehmoment von mindestens 18 Nm verfügen.

 

 


Wo sollte ich einen Akkuschrauber kaufen (Online vs. Fachhandel)?

Selbstverständlich können Sie Ihren Akkuschrauber im Fachhandel um die Ecke kaufen. Allerdings bietet Ihnen das Internet diverse Vorteile:

  • Keine starren Öffnungszeiten;
  • Eine große Produktauswahl und damit die Möglichkeit verschiedene Akkuschrauber miteinander zu vergleichen;
  • Teilweise günstigere Preise und die Möglichkeit von Preisvergleichen;
  • Versicherter Versand;
  • Sichere Zahlungsmöglichkeiten;
  • Das gesetzliche Rückgaberecht gilt auch im Internet

Aufgrund der höheren Flexibilität im Vergleich zum Fachhandel, sollten Sie Ihren Akkuschrauber online kaufen.